Die 12 außergewöhnlichsten Städte Englands

Die 12 außergewöhnlichsten Städte Englands


Großbritannien ist in vielerlei Hinsicht ein reiches Land. Reich an Kultur, reich an stolzem Patriotismus, reich an eindrucksvollen Landschaften. Aber auch die charmanten kleinen Dörfer, die voller Leben sind und vor Kultur nur so sprühen, sind über das ganze Land verteilt. Kurzum: Großbritannien ist unglaublich und in jedem Fall eine Reise wert. Damit Sie auf Ihrer Reise in dieses vielseitige Land auch wirklich nichts verpassen, haben wir Ihnen ein paar Tipps in diesem Artikel zusammengestellt mit einer Liste der 12 außergewöhnlichsten Destinationen Englands.

 

1. Brighton - der angesagteste Badeort Englands

Meeresnähe und lebensfrohe Bewohner

Eine der dynamischsten Städte von England ist definitiv Brighton. Der Ort ist auch sehr beliebtest, da er durch seine sprühende Lebensfreude, die man überall in der Stadt am Meer wiederfindet und seine progressistische Hippie-Lebensweise auffällt. Der südlich gelegene Stadtteil ist weltweit bekannt für die zahlreichen Regenbogenfahnen, die die kleinen Straßen verzieren, und welche die Offenheit der Engländer gegenüber der LGBTQ+ Community unterstreichen.

Das Reiseziel Brighton liegt inmitten der Grafschaft Sussex und ist eines der Geschichts- und Kunstzentren Englands. Dadurch, dass die Umgebung gut an den Zugverkehr angebunden und London nur 1,5 Stunden entfernt liegt, nutzen sowohl Touristen als auch Einheimische regelmäßig die Gelegenheit, sich in Brighton von der stressigen Metropole zu erholen. Viertel wie North Lane befinden sich in vollem Aufschwung und ermöglichen es, in exotischen Cafés und kleinen Boutiquen die Seele zu entspannen.

Brighton Pier - Gute Laune und Entspannung

Spricht man von Brighton, ist der Brighton Pier meist das Erste, das man im Kopf hat. Seine offizielle Bezeichnung lautet Brighton Palace Pier, was seine weit zurückgehende Geschichte bereits andeutet.

Wenn man allerdings direkt vor der Seebrücke steht, die in den Ärmelkanal führt, denkt man in erster Linie an den Spaß, den man gleich haben wird... Denn auf dem Brighton Pier befindet sich der kleine Luna Park, der mit seiner Musik nicht nur gute Laune verbreitet, sondern auch einen lustigen Nachmittag am Meer verspricht. Denken Sie also daran, alles was Sie dafür brauchen in Ihren Koffer zu packen! 

Abends lassen die bunten Lichter des Vergnügungsparks den Pier nämlich in allen Farben funkeln. Dank dieser Aussicht in Kombination mit Original-Fish-and-Chips, die Sie am Kieselstrand neben dem Brighton Pier genießen können, ist Urlaubsstimmung garantiert. Bei warmen Temperaturen und bei für England eher seltenem Sonnenscheinwetter eignet sich die Küste perfekt, um sich schnell zu erfrischen, bevor man zurück in die schöne Altstadt spaziert

Viel Kultur - zwischen blauen Meereswelten und weltbekannten Künstlern

Was Sie in der Altstadt erwartet, lässt Sie wortwörtlich in eine andere Welt eintauchen: das berühmte SEA-LIFE-Aquarium von Brighton. Mehr als 3000 Fischarten und andere Meereskreaturen erwarten Sie dort. Das älteste Aquarium der Welt ist der perfekte Ort für Kinder und all diejenigen, die mal eine Auszeit vom menschlichen Alltag benötigen. 

Aber auch die Kunstbegeisterten werden Brighton nicht mehr verlassen wollen... Egal, in welche Richtung man schaut, überall scheint der britische, weltweit berühmte Künstler Banksy durch seine Kunstwerke zurückzublicken. „Kissing Policemen" und „The Girl with the Red Balloon" können Sie beispielsweise in Brighton bewundern. Dadurch, dass sich Künste wie Banksys Street Art vor allem mit gesellschaftlichen Themen und dem Verhältnis zur Polizei beschäftigen, wirken seine Kunstwerke in der sonst eher kleinen, charmanten Stadt umso eindringlicher. 

Ausflug außerhalb der Stadt - Isle of Wight

Wenn Sie das Meer mögen, zögern Sie nicht, auch einen Abstecher zur Isle of Wight zu unternehmen, einer der größeren Inseln von England. Hier gibt es alles, was man sich für einen gelungenen Urlaub wünschen kann: interessante Geschichte, schöne Landschaften und vor allem - durch die Nähe zum Wasser - leckere Fish-Chips.

 

2. Bath - die wärmsten Thermalquellen von England

Historische Bäder und interessantes Weltkulturerbe

Ein heißes Bad in Bath zu nehmen, ist einfach ein Muss! Die Stadt im Süden von England in der Grafschaft Somerset wurde 50 n.Chr. von den Römern gegründet, um die heißen Heilquellen zu nutzen und von ihrer positiven Wirkung zu profitieren

Während der georgianischen Ära wurde die Stadt Bath dank Ihrer Thermalquellen zum Aushängeschild Großbritanniens. Das führte dazu, dass sie als einer der immer bekannter werdenden Orte weiter ausgebaut worden ist und heute mit viel bemerkenswerter Architektur im georgianischen Stil, den man überall in der Stadt wiedererkennen kann, beeindruckt. Auch Jane Austen lebte hier einige Jahre und 1987 erklärte die UNESCO die Stadt zum Weltkulturerbe. 

Besuchen Sie den Royal Crescent in Bath, um das beste Beispiel dieses Architekturstils zu bewundern. Als die prestigeträchtigste Adresse der Stadt fasziniert er durch die 30 Reihenhäuser, die in einem Halbkreis angeordnet sind, Historiker und Touristen gleichermaßen.

Wellness und Entspannung

Eine weitere wichtige Adresse für Touristen in der kleinen englischen Stadt ist der Bath-Thermal-Spa-Komplex. Die Bäder sind in 4 Bereiche unterteilt: die heilige Quelle, der römische Tempel, die Thermen und das Museum, das den Entdeckungen der Ausgrabungen vor Ort gewidmet ist. Wer auf der Suche nach mehr Ruhe ist, kann Bath auch kurzzeitig verlassen, einen Ausflug ans Meer machen und hier als Besucher einen der vielen Strände von England erkunden.

 

3. Oxford - vereint das Mittelalter und heutige Elite-Universitäten

Eine lebhafte Studentenstadt

Oxford ist eine Stadt in England, die weltweit bekannt ist für ihre alten Straßen voller historischer Gebäude und Denkmäler sowie ihre lebendige Universitätskultur. 

Bei Studenten gilt Oxford als eine der bekanntesten Universitätsstädte in England. Die Universität Oxford ist eine der ältesten Universitäten der Welt. Sie ist Teil des sogenannten Golden Triangle. Es handelt sich um eine Gruppe von prestigeträchtigen, traditionsreichen Universitäten in England. Zu diesen zählen außerdem noch die Universitäten von Cambridge und das University College London, die London School of Economics, das Imperial College London und das King’s College London.

Verwinkelte Gassen und historische Stätten

Die Stadt wurde im 12. Jahrhundert gegründet und weist eine mittelalterliche Innenstadt vor, die noch heute in bestem Zustand ist. Sie haben die Wahl, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Oxford sind folgende:

  • Der Carfax Tower, ein 23 Meter hoher Glockenturm aus dem 12. Jahrhundert, der einen atemberaubenden Blick über die ganze Stadt bietet
  • Die Bodleian Library, die zweitgrößte Bibliothek Englands, die 1602 erbaut worden ist - einer der Orte, an dem Sie Ihre Führung unbedingt im Vorhinein buchen sollten
  • Die Radcliffe Camera, eine neoklassische Bibliothek der Universität Oxford in einem kreisförmigen Gebäudes
  • Das Sheldonian Theatre, ein Theater aus dem 17. Jahrhundert und eines der bekanntesten Gebäude in Oxford, das auch zu den ikonischen Gebäuden der Universität gehört
  • Oxford Castle and Prison, eine Führung durch dieses 1000 Jahre alte Gebäude ist für Geschichtsinteressierte unverzichtbar
  • Die Kirche St. Mary's, eine anglikanische Kirche aus dem 14. Jahrhundert im Herzen der Universität

4. York - die Perle im Norden von England

Römische Gründerväter und mittelalterliche Stadtteile

Gegründet von den Römern war York einst die Hauptstadt des Nordens des Landes und liegt am schönen Fluss Ouse. Die berühmten Stadtmauern von York sind heute noch ein Symbol für das historische Erbe der Stadt und dienten dem Schutz vor Eindringlingen.

Dort gibt es auch das York Minster, eine große und beeindruckende, gotische Kathedrale, die berühmt für ihre Fenster und ihren imposanten Turm ist. Sie wurde im 7. Jahrhundert errichtet und war jahrhundertelang einer der wichtigsten Orte des Christentums im Norden Englands.

Und zur Krönung des Aufenthaltes in York sollten Sie einen Abstecher beim Clifford's Tower machen, eine altertümliche Burg auf einem Hügel. Von hier aus können Sie auf die gesamte mittelalterliche Altstadt von York und die umliegenden Landschaften blicken.

Ausflüge in liebliche Landschaften

Bei York handelt sich wirklich zweifellos um eine der schönsten Städte im Norden, die auch zu Touren an der Ostküste einlädt.

Auch der Fluss Ouse bietet einige Gelegenheiten, die Natur in Yorkshire näher zu betrachten. Dieser formt sich aus der Ure und einigen anderen Flüssen: Die perfekte Gelegenheit den Yorkshire Dales National Park und vielleicht sogar – wenn Sie noch weiter wollen - den Lake District bei einer Wanderung zu erkunden.

 

5. Salisbury - eine charmante Kleinstadt mit Möglichkeit für einen Kurztrip nach Stonehenge

Archäologische Stätten in Stadtnähe

Salisbury ist eine charmante kleine Stadt, die für ihre lokale Archäologie bekannt ist. Zu den wichtigsten Attraktionen gehört unter anderem das Salisbury Museum, wo die besten Sammlungen zum nahegelegenen Stonehenge ausgestellt sind.

Stonehenge ist einer der Orte, die man entweder mit dem gut angebundenen öffentlichen Bussystem oder dem Auto innerhalb von 15 Minuten erreichen kann. Diese historische Stätte ist nicht nur in England, sondern weltweit bekannt und als Reiseziel einen Kurztrip in Form eines Tages- oder Nachmittagsausflugs auf jeden Fall wert.

Einzigartige kulturelle Attraktionen im Zentrum der Stadt

Zurück in Salisbury könnten Sie noch einen Blick in die Kathedrale werfen, die gleichzeitig eine der ältesten Kulturstätten Großbritanniens darstellt und mit der höchsten Turmspitze des ganzen Landes prahlen kann. Bei einem Besuch können Sie viel über die Geschichte Englands lernen. Dieses Reiseziel sollte also auf der Liste der Top-Attraktionen nicht fehlen.

 

6. St. Ives - auf Entdeckungsreise durch Cornwall

Entspannung im Südwesten Englands

Cornwall ist eine Grafschaft im Südwesten von Großbritannien und bekannt für kleine, idyllische Städte an einzigartigen Küsten. Seine warmherzigen und gastfreundlichen Bewohner, seine malerischen Dörfchen und seine kilometerlangen, ruhigen Strände zeichnen Cornwall ebenfalls aus. Einer der bilderbuchähnlichsten Orte der Region ist die Küstenstadt St. Ives, die ihren Touristen wirklich etwas Besonderes zu bieten hat...

Der Porthmeor Beach eignet sich perfekt, um hier einen Nachmittag purer Entspannung zu verbringen. Nur ein paar Minuten vom Stadtzentrum entfernt, schätzen Familien, sowie Touristen und Sportliebende den weißen Sandstrand sehr. Vom einfachen Badenachmittag bis zu Surf- oder Kayak-Sessions kann man dort so einiges unternehmen! St. Ives ist sicher einer der interessantesten Orte in Cornwall und ganz England.

Kultur und Delikatessen

Aber auch für die Kunstfans unter uns hat St. Ives vieles zu bieten. Hier befindet sich nämlich das Tate St. Ives Museum, ein kleines Museum, das erst vor Kurzem erweitert worden ist und auf zeitgenössische Werke britischer Künstler spezialisiert ist. 

Schließlich können Sie den alten Hafen entlangspazieren und in einem der zahlreichen Bars und Restaurants des Quartiers die ganzen Eindrücken etwas sacken lassen. Vom frischen Meeresfrüchteteller, den Sie in einem der vielen Meeresfrüchterestaurants verköstigen können, wie zum Beispiel im Sea Food Cafe oder in der Porthminster Kitchen, werden Sie noch Wochen später träumen. 

Kurztrip zu den Scilly-Inseln

Auch ein Ausflug auf die Scilly-Inseln könnte Ihnen bestimmt gefallen. Diese vor der Südwestküste von England gelegenen Inseln gehören zu den Orten an denen sich Naturliebhaber wohl fühlen.

 

7. Chester - die festungsreichste Stadt Englands

Römer und starke Mauern

Wenn Sie sich im Urlaub auf die Reise Richtung Liverpool begeben, sollten Sie auf jeden Fall die charmante Stadt Chester mit ihrer interessanten Geschichte besuchen! Dass diese im ersten Jahrhundert n. Chr. von Römern gegründet worden ist, erkennt man noch heute an den markanten, typisch römischen Stadtmauern. 

Trotz der Brände und Kriege des letzten Jahrhunderte blieben die Mauern intakt. Heute umrunden sie auf einer Strecke von 3 km immer noch fast die gesamte Stadt. 

Kein Ort eignet sich besser, um sich die kulturelle Evolution Großbritanniens, die sich im Laufe der Epochen ereignet hat, vor Augen zu führen. Für alle, die die Geschichte von England fasziniert: Lassen Sie sich vom Anblick der viktorianischen Architektur, des römischen Amphitheaters und der mittelalterlichen Kathedrale verzaubern. 

In nicht allzu großer Entfernung: Liverpool und der Lake District

Wenn Sie auch eine Stadt Englands erkunden wollen, die etwas grösser ist und in der Nähe liegt, zögern Sie nicht nach Liverpool zu fahren. Liverpool hat nicht nur viel zum Thema Fußball zu bieten, sondern lädt auch ein, die Geschichte der Musik (beispielsweise die der Beatles), sowie viele andere Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Auch der Lake District ist nicht weit entfernt und verspricht einiges an Entspannung im Urlaub.

 

8. Rye - und die schönste Straße Englands

England, wie man es sich vorstellt

Rye ist ein entzückendes, kleines Dorf in der Grafschaft East Sussex. Die engen Kopfsteinpflastergassen und bunten Häuser kreieren eine ganz eigene Atmosphäre und betten sich perfekt in die umliegende malerische Landschaft ein. Man kommt sich vor, wie in einem Jane Austen Roman: Das ideale Motiv für ein Foto. Die Schönheit von Englands Küsten gibt dem Dorf ebenfalls einen ganz einzigartigen Touch und spricht für einen Besuch des Ortes. Rye ist unter anderem für die fast über 1000 Jahre alten Häuser und die Mermaid Street berühmt, die von der Zeitung The Telegraph zur schönsten Straße des Landes gewählt worden ist.

Geschichtliches und Religiöses

Sie könnten auch einen Blick auf die Festungsanlagen am Eingang der Altstadt und die anglikanische Kirche St. Mary's of Rye aus dem 12. Jahrhundert werfen. Rye ist einer der hübschesten Orte Englands und sollte auf jeden Fall auf einem Kurztrip durch den Süden von England eingeplant werden.

Kurzum, Rye ist wirklich ein erstaunliches kleines Dorf voller Überraschungen, das nur 1 Stunde und 10 Minuten von London entfernt ist. Also profitieren Sie davon doch!

 

9. Bristol - in der Stadt der Kreativität England entdecken

Eine junge Metropole

Was die Stadt Bristol so besonders macht, ist, dass sie dynamisch, mitreißend, voller Energie und Abenteuer ist. Die Street Art Szene deckt mehr oder weniger die ganze Stadt mit Kunst ein, was sie sogar zu einem der berühmtesten Straßenkunst-Spots Europas macht. Die Stadt darf in keinem lokalen Blog zum Thema Kunst fehlen und bietet viel Inspiration für Besucher, die sich für die englische Kunstszene interessieren. Mit mehr als 360 Parks und Gärten zählt Bristol zu den grünsten Städten Englands.

Einzigartige Aussichten und historische Brücken

Aber auch historisch hat die faszinierende Stadt einiges zu bieten, beispielsweise den Capot Tower, der sich im Brandon Hill Park befindet. Der schöne Turm wurde am Ende des 19. Jahrhunderts konstruiert, um der Entdeckung Amerikas durch John Cabot zu gedenken. Der Plafond an der Spitze des Turms bietet einen einzigartigen Panoramablick über Bristol, der den kleinen Abstecher in den Südwesten wirklich wert ist. 

Entlang des Flusses Avon kann man auch eine Bootsfahrt unternehmen und unter der berühmten Clifton Suspension Bridge durchfahren. Diese ist 74 m hoch, 412 m lang und wurde im Jahr 1864 fertiggestellt, wodurch sie zu den ältesten Hängebrücken der Welt gehört

Wer auf der Suche nach mehr Ruhe ist, kann auch einen Ausflug ans Meer machen und hier bei einem Besuch einen der vielen Strände und die umliegende Landschaft erkunden.

 

10. Sherborne - einer der typisch englischen Orte

Viel Charme und interessante Kulturstätten

Die Stadt Sherborne befindet sich im Südwesten von England und gilt als Reiseziel mit vielen traditionellen Cafés und Restaurants. Die Landschaft mit dem Fluss Yeo dient perfekt als Kulisse für ein Foto mit dem pittoresken Stadtbild. Dem alten Schloss und der schönen mittelalterlichen Abtei sieht man die reiche Geschichte der Stadt, die bis ins achte Jahrhundert zurückgeht, an.  

Quirlige Shops und lebhafte Märkte

Fürs Shoppen ist Sherborne eine Goldgrube: Im Stadtzentrum erwarten Sie zahlreiche bezaubernde Boutiquen und auch die wöchentlichen Bauernmärkte für frische lokale Produkte und Handwerkskunst hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Hier finden Sie alles, was das Einkaufsherz begehrt. Eine Stadt, wie aus dem Bilderbuch...

 

11. London – last but not least

Englands Metropole an der Themse

Es war unmöglich, unser Ranking zu beenden, ohne die berühmte englische Hauptstadt und eine der größten Städte in Europa zu erwähnen: London! Fast jeder Blog zum Thema Reisen spricht von diesem Ort und es heißt oft: „Wenn jemand London satt hat, dann ist er auch lebensmüde“, und das aus gutem Grund. Unter den Reisezielen für Städtetrips in Großbritannien darf ein Besuch in London natürlich nicht fehlen und stellt ein echtes Highlight dar.

Denkmäler und Museen in London

Der Buckingham Palace, der Palace of Westminster, die Saint Paul's Cathedral, Big Ben, die Tower Bridge, der Tower of London, der große Fluss - die Themse - und viele andere ... an Sehenswürdigkeiten mangelt es nicht und hier gibt es wirklich eine Menge davon zu sehen. Wenn Sie London erkunden, entdecken Sie während Ihrem Aufenthalt eine kosmopolitische Stadt voller kultureller Vielfalt und spannender Veranstaltungen.

Dort finden Sie auch das berühmte British Museum, sowie das Tate Modern Museum als Tipp für Liebhaber zeitgenössischer Kunst des Vereinigten Königreichs.

Die aufregendsten Viertel in London

Piccadilly Circus und Oxford Street sind wichtige Bereiche der Hauptstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten und Motiven für das richtige Foto. Doch darauf sollten Sie sich bei Ihrem Besuch in der Hauptstadt nicht beschränken!

Machen Sie einen Spaziergang durch Kensington und Hyde Park, um den Charme der schicken Viertel und typischen Gärten der englischen Hauptstadt zu entdecken, oder gehen Sie in Camden Town ein Bier trinken, um eine alternative und festliche Atmosphäre zu genießen. Hier erwartet Sie ein Highlight nach dem anderen, eines ist sicher auch das richtige für Sie.

Die Umgebung von London

Wer zu den Fans der Royals zählt und auch etwas außerhalb der Stadt die Umgebung erkunden will, dem könnte ein Abstecher zum "Castle" des Hauses Windsor gefallen. Hier lernen Sie nochmals eine ganz neue Seite von England kennen.

 

12. Bonus: Erkunden Sie den Rest von Großbritannien

Nicht nur England hat einiges zu bieten, den auch die anderen Landesteile sind hochspannend. Egal ob Nordirland, Wales oder Schottland: Sie alle begeistern nicht nur mit ihren alten Schlössern, pittoresken Dörfern und beeindruckenden Landschaften ... das Vereinigte Königreich hält viele Überraschungen für Ihren Urlaub bereit. Jeder Landesteil hat seine eigene Identität und Kultur und verspricht Ihnen ein einzigartiges und bereicherndes Erlebnis während Ihrer Reise.

 

Englands Städte bieten für jeden Geschmack das Richtige

Alles in allem ist England ein sehr spannendes Land und ein perfektes Reiseziel, sowohl für einen Urlaub von mehrerer Wochen oder sogar Monaten, als auch für einen kurzen Trip, der einige Tage dauert. Lassen Sie sich also von den Orten auf unserer Liste verzaubern, wenn Sie nach den besten Attraktionen für Ihre Reise nach England suchen und genießen Sie die britische Gastfreundschaft.

Weitere von der Redaktion empfohlene Artikel: 

Reise nach Griechenland: 10 bemerkenswerte Orte auf Santorini